Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 258 mal aufgerufen
 Force Attack Festival
Campina Offline

Terrorgruppe und The Bottrops Fan (Admin) Bilder Upload


Beiträge: 18.542
Punkte: 18.563

24.10.2008 21:25
Einwohner von Klingendorf sammeln Unterschriften gegen das Force-Attack- Festival antworten

Unterschriftenaktion gegen Punk-Musik
Einwohner von Klingendorf sammeln Unterschriften gegen das im Sommer geplante Force-Attack- Festival auf privatem Grund und Boden.

22.10.2008


Klingendorf. In Klingendorf formiert sich Widerstand gegen das für 2009 geplante Punkfestival auf einem privaten Grundstück. Unterschriftenlisten kursieren, mit denen Einwohner die Punkmusik-Konzerte vom 31. Juli bis 2. August verhindern wollen. Das Force-Attack-Festival ist mit jährlich rund 10 000 Teilnehmern die deutschlandweit größte Veranstaltung ihrer Art und wurde bisher in Behnkenhagen ausgetragen. Der Vermieter eines Grundstückes dort hatte dem Veranstalter gekündigt - die Aufräumarbeiten seien ihm nach dem Festival nicht schnell genug gegangen (OZ berichtete).

Veranstalter Imre Sonnevend (42) zeigt sich gegenüber der Unterschriften-Aktion gelassen: "Ein paar Gegenstimmen gibt es bei solchen Vorhaben immer - die werden nichts bewirken." Es seien unbegründete Ängste, die sich in solchen Aktionen äußern würden. "Wenn einer ein Problem hat, soll er mich anrufen." Das Festival sei professionell organisiert, in all den Jahren in Behnkenhagen habe es nie Beschwerden gegeben.

Seine Telefonnummern habe er im Amt Warnow-Ost hinterlegt. Mit dem Amt stehe er bereits in Kontakt. "Ich werde den Amtsleiter und seine Stellvertreter auch einladen, sich im Amt Gelbensande an der Auswertungsrunde des diesjährigen Festivals zu beteiligen." Es scheine ihm so, dass dem Amt Warnow-Ost noch Erfahrungen mit Großveranstaltungen fehlten: "Da war ja bisher gar nichts Vergleichbares los." Im Amt Warnow-Ost hält man sich noch darüber bedeckt, wie man mit dem Festival umgehen will. "Da bis zum heutigen Tag noch kein Antrag zur genannten Veranstaltung im Amt Warnow - Ost vorliegt, können keine Aussagen über die Genehmigungspflicht beziehungsweise -fähigkeit getroffen werden", heißt es auf Anfrage der OZ. Für Bürgermeister Günter Lange (parteilos) dagegen scheint bereits sicher: "Für die Gemeinde ist es wohl nicht erstrebenswert, dass hier so etwas stattfindet." Bei ihm habe sich zwar noch keiner über die Pläne beschwert, aber auch er habe bereits von der Unterschriftenliste gehört. "Auf jeden Fall werden wir Auflagen erteilen, und möglicherweise gibt es auch spezielle Hinderungsgründe", sagt Lange. So könne der Trinkwasserschutz im Dorf nahe der Warnow eine besondere Rolle spielen. Auf den Tisch müssten auch Gefahren, die unvernünftigen Teilnehmern durch die Autobahn drohen: "Wenn da einer einfach über die Leitplanken klettert - nicht auszudenken, was passieren kann." Für Imre Sonnevend sind das alles keine ernsten Probleme: "Den Antrag muss ich erst spätestens sechs Wochen vor der Veranstalung stellen. Und die üblichen Beauflagungen erfülle ich lässig." Ob Hygiene, Ordnung oder Sicherheit, die Anwohner müssten nicht einmal den Krach fürchten. "Die Boxen schallen in Richtung Autobahn, lauter als von dort wird es nicht herüberkommen."

NICK VOGLER

Ostseezeitung-Rostock

---------------------------------------------------------------------

franxpunx Offline

Punk Image Hosted by ImageShack.us


Beiträge: 83
Punkte: 83

25.10.2008 00:55
#2 RE: Einwohner von Klingendorf sammeln Unterschriften gegen das Force-Attack- Festival antworten

Finde ich gut, wie gelassen Imre die Sache angeht. Ich kann´s mir ungefähr so vorstellen: "Wo kann man hier gegen Punker unterschreiben?". Spacken. Wenn sie Probleme haben, sollen sie die doch mit Imre klären und dann ist gut.

------------------------------------------------


Kalter Wind weht über Gaarden City

Campina Offline

Terrorgruppe und The Bottrops Fan (Admin) Bilder Upload


Beiträge: 18.542
Punkte: 18.563

25.10.2008 01:19
#3 RE: Einwohner von Klingendorf sammeln Unterschriften gegen das Force-Attack- Festival antworten

Hauptsache das festival fällt wegen diesen scheiss Einwohnern nich aus..
solln die sich doch froin, is endlich ma was los in ihrem
langweiligen Dorf...

---------------------------------------------------------------------

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen