Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 126 mal aufgerufen
 Konzerte
Campina Offline

Terrorgruppe und The Bottrops Fan (Admin) Bilder Upload


Beiträge: 18.542
Punkte: 18.563

17.05.2009 12:11
The Bottrops 8.5.09 Hamburg / Hafengeburtstag antworten
The Bottrops 8.5.09 Hamburg / Hafengeburtstag


Die The Bottrops, im letzten Jahr 3 mal live gesehn, nun sollte es auch in diesem Jahr endlich wieder soweit sein. Groß war die Freude, als ich erfuhr, dass die Jungs am 8. Mai 2009, nur 5 Tage nach meinem Geburtstag, wieder in Hamburg spielen. Der Auftritt sollte auf dem Hafengeburtstag sein, was hieß, dass das Konzert sogar umsonst war. Das ist doch mal ein super Geburtstags-Geschenk! Wochen drauf gewartet, Tage gezählt....und dann stand irgendwann endlich der 8. Mai auf dem Kalender.

Ca. um 14 Uhr fuhren wir los, holten ne Freundin von mir ab und ne halbe Stunde später waren wir schon auf den Weg Richtung Hamburg.
Das Wetter sah ja bisher auch ganz okay aus. Kurz vor Hamburg fing dann alles schon mal ganz gut an: Vor uns ein langer Stau! Ich musste da sofort an den Bottrops Song „Der Stau“ denken. Aber wie gut, dass es auf einer Autobahn Ausfahrten gibt! Dann fahren wir halt das letzte Stück nach Hamburg auf anderem Weg. Hätten wir vielleicht aber doch lieber lassen sollen, denn verfahren ist nicht schwer und das taten wir uns natürlich auch! Wir versuchten mehrmals uns durch zu fragen, schauten ein paar Mal auf den Stadtplan und irgendwann konnten wir endlich nahe der Reeperbahn aussteigen. Wie spät war es eigentlich? Müsste inzwischen so 16:30 Uhr oder sogar schon 17 Uhr gewesen sein. Und das für etwa 100 km!
Eigentlich hatten wir ja noch vor, in die Marktstrasse zu gehen, wo sich mehrere „Punkläden“ befinden, aber das konnten wir nun vergessen, da war mir doch wichtiger, pünktlich bei den The Bottrops zu sein und die Jolly Roger Bühne mussten wir ja auch noch suchen...
Also erstmal in die Hafenstrasse, im Internet stand irgendwas davon, dass dort oder zumindest in der Nähe die gesuchte Bühne sein soll.
In der Hafenstrasse angekommen stand dort auch eine Bühne, welche mir sofort gefiel, nur leider war das nicht die Jolly Roger Bühne.
Treppe runter – da war dann auch der
Rest vom Hafengeburtstag.
Dort ein kleines Stücken weiter gelaufen entdeckte ich eine weitere Bühne. Hinten stand „Jolly Roger Bühne“, ich glaub hier müssten wir richtig sein. Super, also rechtzeitig die Bühne gefunden! Die Bühne inner Hafenstrasse hätte mir da jedoch besser gefallen, die war nämlich im Gegensatz zur Jolly Roger Bühne ohne Absperrung.
Was solls...hauptsache The Bottrops!
Ein bisschen Zeit war ja noch, also erstmal was zu essen und zu trinken geholt. Um 19 Uhr standen wir dann wieder vor der Jolly Roger Bühne. Ca. 15 Minuten lang spielte noch die vorherige Band, dann begannen die The Bottrops langsam mit dem Aufbau. Irgendwann entdeckten mich auch Johnny und Benno und grüßten (immerhin) von der Bühne aus zu mir runter.

Um 19:45 Uhr begannen die Jungs dann mit „Teleshop Romeo“ ihren Auftritt. Fast zeitgleich fielen auch die ersten Regentropfen vom Himmel. Und da nur ein paar Regentropfen halt nicht reichen, wurde daraus ziemlich schnell ein richtig heftiger Regen. Da aber auch das nicht reicht, kam noch ein ordentlicher Sturm hinzu. Ich wurde klitschnass, aber meinen tollen Platz inner ersten reihe hätt ich dafür niemals gegeben.
Also habe ich lieber weiter gepogt,so wirds dann auch nicht so kalt.
Wegen des Sturms regnete es von vorne auch ordentlich in die Bühne rein und Bandlogo flog runter, so waren die Leute vonner Bühne erstmal damit beschäftigt, das Logo wieder aufzuhängen und die Verstärker und so weiter unter die Bühne zu schieben.
Ich glaube Robo hatte hinter seinem Schlagzeug noch den besten Platz, denn Johnny, Benno und Slash sahen, genau wie das Publikum, ziemlich nass aus.
Trotzdem machten die Jungs noch lustige Ansagen und ließen sich vom Regen keinesfalls stören. „Achso, ich dachte, ich schwitze so!“,
sagte Slash. Irgendwie rockte das ja auch im Sturm und regen, nur blöd, wenn man in Hamburg keine Wechselklamotten hat und bis man wieder in Kiel ist, nass bleiben muss.
Der Regen wollte anscheinend nicht aufhören, war dann schließlich aber auch egal,nass war ich ja eh schon.
Die Bottrops spielten Songs wie „Reduziert“, „Unterhund“, „Die Grossen der Geschichte“, „Eure Probleme“, „Anton“, sowie die Terrorgruppe Songs „Opa“, „Namen vergessen“, „As Tears go by“, „Marilyn“ und noch viele andere. Zu meiner Freude sang Benno am Ende von „Marilyn“, wo die Zeile „...und auch dass meine Mutter trinkt...“ kommt, stattdessen „...und auch dass die Campina trinkt...“. Bevor „Die Warnung“ gespielt wurde, sagte Johnny: „Jetzt kommt einer unserer ruhigsten Songs...“, und dann gings ab, wohl einer der schnellsten und pogofähigsten The Bottrops Songs,
schade dass ich den nicht habe!
Wie ich hinterher feststellte, hatten die Bottrops an diesem Abend zum größten Teil Songs vom ersten Album gespielt, hätte ja gedacht, dass hauptsächlich die neuen Songs gespielt werden.
Aber letztendlich wars ja auch egal, denn alle The Bottrops Songs sind extrem geil! Mit „Von A bis Z“ endete dann schließlich der Auftritt, ca. um 20:45 Uhr. Kaum waren die Bottrops wieder von der Bühne, hörte auch der Regen auf und den ganzen restlichen Abend fiel kein einziger Regentropfen mehr vom Himmel. Man hätte denken können, die The Bottrops hätten das Wetter aus Kreuzberg mitgebracht!

Die Bottrops begannen mit dem abbauen, ich ließ mir von der „Soundfrau“ die einzigste nicht vom Regen aufgeweichte Setlist geben und irgendwann sagte mir Benno von der Bühne runter, dass er noch abbaut und dann kommt. Also wartete ich. Es verging eine Stunde, ich wartete und wartete...so langsam spürte ich auch wegen der nassen Klamotten die Kälte. Nach einer weiteren halben Stunde gings – wenn auch nicht ganz freiwillig – erstmal in die Hafenstrasse in ne Kneipe namens „Onkel Otto“. Immerhin wars dort n bisschen wärmer und man konnte etwas trinken. Ca. um 23 Uhr gings dann etwas enttäuscht zum Auto und zurück nach Kiel, wo wir um 24 Uhr zu Hause ankamen.

Jetzt wird auf den 24. Juni gewartet,
an dem die Bottrops endlich mal in Kiel spielen!

---------------------------------------------------------------------


AggropoppeR Offline

Pogo Anarchist Image Hosted by ImageShack.us

Beiträge: 4.610
Punkte: 4.610

29.06.2009 13:39
#2 RE: The Bottrops 8.5.09 Hamburg / Hafengeburtstag antworten

für das konzert wurdest du ja nu schon entschädigt am mittwoch^^

-------------------------------------------------------------------

Campina Offline

Terrorgruppe und The Bottrops Fan (Admin) Bilder Upload


Beiträge: 18.542
Punkte: 18.563

01.07.2009 14:29
#3 RE: The Bottrops 8.5.09 Hamburg / Hafengeburtstag antworten

Jupps, und sobald ich wieder gesund bin, schreib ich auch
nochn KOnzibericht zu letzten mittwoch :)

---------------------------------------------------------------------


 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen